Wichtige Informationen zur Gas-Liefer Situation

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

die russischen Gaslieferungen wurden gedrosselt, die Versorgungslage im Winter ist aufgrund der nicht gefüllten Speicher unklar. Durch diesen unsicheren Ausblick für die Zukunft hat sich die Lage auf dem deutschen Gasmarkt erheblich verschärft.

Bundesregierung und Bundesnetzagentur befürchten perspektivisch einen Totalausfall der russischen Gaslieferungen. Hintergrund ist die Einstellung der Gaslieferungen über die Pipeline Nord Stream 1 vom 11. bis 21. Juli aufgrund geplanter Wartungsarbeiten. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass Russland die Pipeline anschließend nicht mehr in Betrieb nimmt. Damit dürfte sich die Energiekrise in Deutschland, insbesondere im Winter, massiv verschärfen.

Um das Energiesparen zu forcieren, werden auf politischer Ebene Immobilienbesitzer und das SHK-Handwerk bereits verstärkt angesprochen, die Optimierung bestehender Heizsysteme und eines hydraulischen Abgleichs jetzt anzugehen. Die Bundesregierung hat hierfür unter anderem die Kampagne „80 Millionen gemeinsam für Energiewechsel“ initiiert.

Heizenergie und Heizkosten sparen – Tipps für Hauseigentümer und Mieter

Der Zentralverband hat ein Informationsblatt gestaltet, mit dem Sie Ihren Kundinnen und Kunden wertvolle Tipps zum Energiesparen geben können. 

Dieses kann hier heruntergeladen werden und dann digital versendet oder ausgedruckt weitergegeben werden. 
Außerdem ist seit wenigen Tagen auch eine Internetseite mit den wichtigsten Fragen und Antworten live geschaltet.

 

https://www.wasserwaermeluft.de/heizung/energie-sparen/details/heizenergie-und-heizkosten-sparen  

TOP